Kaufberatung

TENS Gerät Kaufberatung

Sie überlegen sich ein TENS- oder EMS Gerät zur Reizstrombehandlung anzuschaffen? Dann lesen sie diesen Artikel einmal sorgfältig und bilden sie sich Ihre persönliche Meinung. Die erste Frage die man sich stellen sollte, lautet: “Ein einzelnes TENS Gerät, ein einzelnes EMS Gerät oder direkt ein TENS / EMS Kombiprodukt?” und wie viele Kanäle soll es haben? und will ich selbst Einstellungen vornehmen können oder will ich nur vorgefertigte Programme nutzen?

Was soll das TENS-Gerät können, wie viele Kanäle soll es haben?

Es gibt TENS-Geräte mit:

  • 1 Kanal (= 2 Elektroden),
  • 2 Kanälen (= 4 Elektroden)
  • und 4 Kanälen (= 8 Elektroden).

1 Kanal bzw. 1 Elektrodenpaar ist nicht dienlich für eine ausgewogene TENS Behandlung auf großen Flächen, wie zum Beispiel dem Rücken oder dem Oberschenkel. Die Anwendung wäre in diesem Fall in den seltensten Fällen symmetrisch. Gut geeignet ist ein solches Gerät für die Anwendung an einzelnen Gelenken (Knie, Ellbogen, Schulter etc.)

Ein TENS-Gerät mit 2 Kanälen und damit 4 TENS-Elektroden bietet schon andere Möglichkeiten. Hier kann der Rücken in 2 Schritten (erst Nacken- dann Lendenwirbelbereich) einer TENS-Behandlung unterzogen werden. Es kann ein Oberschenkel komplett ausgestattet werden und vor allem kann man symmetrisch zum Beispiel 2 Kniegelenke behandeln, was natürlich auch Zeit spart.

TENS-Geräte mit 4 Kanälen und entsprechend 8 Elektroden bieten entsprechend mehr Möglichkeiten. Es müssen nicht alle Kanäle genutzt werden, wer aber alle nutzt kann eine viel größere Fläche komplett in einer Sitzung behandeln. Zum Beispiel können alle acht Elektroden einen Rücken mit einer sehr geringen Leistung stimulieren. Gelenke wie Knie, Ellbogen, Schultern lassen sich besser bearbeiten, da für jede Stelle 2 Kanäle zur Verfügung stehen.

TIPP: Nehmen sie ein TENS-Gerät mit 2 oder 4 Kanälen

Einfache Handhabung des TENS Gerätes

Die Hersteller überbieten sich mit fest vorgegeben Programmen, die die Bedienung von TENS-Geräten vereinfachen sollen. Doch machen fest vorgegebene Programme das Leben wirklich einfacher? Teils / Teils – je einfacher die Bedienung ist, je mehr ist ein TENS Gerät für Senioren geeignet. Suchen sie also nach einen TENS Gerät für Ihre Mutter, Oma, Onkel, dann gehen sie kurz in sich und überlegen wie Technikaffin die Person ist.

Je mehr man selbst einstellen kann, je mehr kann man die TENS Behandlung auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen. In der Regel haben auch diese Geräte einige Grundprogramme an Board und bieten so den schnellen Einstieg in die Materie.

Warum sollte man sich ein TENS Gerät kaufen, wenn man für das gleiche Geld ein TENS / EMS Gerät erwerben kann? Reine TENS Geräte sind schon von der Technik überholt, die meisten Hersteller haben reagiert und die Parameter entsprechend angepasst, so das man auch EMS Behandlungen mit den Geräten durchführen kann.

Empfehlungen der Redaktion:

Einsteiger TENS Gerät für Senioren

Nehmen wir uns doch einmal das Dittmann Tensgerät 240 welches bei Amazon gerade knapp 40 Euro kostet und bei 61 Bewertungen 4,5 Sterne hat. Mit dem Dittmann macht man nicht viel verkehrt, wenn man ein TENS-Gerät haben möchte. Es braucht nicht viel eingestellt zu werden, das 2-Kanal Dittmann TENS Gerät bringt 13 Anwender Programme mit und ist damit besonders schnell Einsatzbereit. Gerade für Senioren, die sich nicht mit der Materie auseinander setzen wollen oder können, das richtige Gerät zum attraktiven Preis. Allerdings lässt sich neben den hardcodierten Programmen keine Änderung vornehmen. Es verwundert daher nicht weiter, dass das Reizstromgerät von Dittman fast ohne Ausnahme positive Bewertungen erhalten hat. Für das Gerät spricht indirekt sogar die an ihm geäußerte Kritik, denn als größtes Manko, mit dem unzufriedene Kunden hadern, ist die in einigen Fällen suboptimale Hauthaftung beziehungsweise der schnelle Verschleiß der Klebepads. An der schmerzstillenden Wirkung hingegen sowie der Bedienung finden die Kunden nahezu nichts auszusetzen.

Ebenfalls ein gutes TENS EMS Gerät

Für ebenfalls knapp 35 Euro kann man bei Amazon schon eine TENS/EMS Kombi wie das Sanitas SEM 43 EMS/TENS
mit 200 Bewertungen und ebenfalls 4,5 Sternen. Die Ausstattung liest sich nicht schlecht, so verfügt das Gerät unter anderem über: 2 getrennt regelbare Kanäle mit 4 selbstklebenden Elektroden, 30 vorprogrammierte Anwendungen (TENS/EMS/Massage), 20 individualisierbare Programme (TENS/EMS), “Doctor’s-Function”: zur idealen Abstimmung auf Ihr persönliches Therapieprogramm und vereinfachten Bedienung, Timer-Funktion (5-90 Minuten einstellbar), Hintergrundbeleuchtetes, leicht lesbares Display, Ergonomisches Design, mit Gürtelclip, Sicherheitsabschaltung,  Ausgangsstrom: max. 180 mA p-p (500 Ohm), Ausgangsfrequenz: 1-120 Hz und einer Pulsbreite von 40-250 us pro Puls. Auch dieses Gerät verfügt nur über 2 Kanäle und wer auf die technisches Details achtet stellt fest, das die Leistungsgrenzen nicht gerade niedrig angesetzt sind.

 Empfehlung der Redation

Ist man ein wenig anspruchsvoller und will die volle Kontrolle haben, muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dafür bekommt man dann ein Gerät mit 4 Kanälen und beeindruckenden technischen Eckdaten und Ausstattung:  4 Kanäle, (8 Elektroden gleichzeitig nutzbar) – 5 TENS, 3 EMS – Modis. – stabiles Gehäuse, mit seitlich gummierten Streifen (falls das Gerät mal auf den Boden fallen sollte) – stabiler Metallgürtelclip – nicht wie so oft aus Plastik. – Baterriesparprogramm – das unbenutzte Gerät schaltet sich automatisch nach ca. 80 Sekunden aus. – Wirklich großes (62x42mm) Display – Alle Parameter auf einen Blick. – max. 5 % Toleranz bei allen Parametern – Zeiteinstellung/Timer (unbegrenzt, 1 bis 60 Min.) – gummierte Tastatur. EMS (elektrische Muskel-Stimulation) ist ein äußerst effektives und zeitsparendes Ganzkörpertraining , das insbesondere die Tiefenmuskulatur anspricht, was mit herkömmlichen Krafttraining kaum möglich ist. Durch angenehm prickelnde Impulse, welche die Hauptmuskelgruppen und die dazwischen oder tiefer liegenden Muskeln gleichzeitig stimulieren und trainieren, werden 100% der Muskelfasern aktiviert und stimuliert. Die Art und Stärke der Muskelkontraktionen kann hierbei anhand der Parametereinstellungen angepasst/verändert werden. Geliefert wird das Gerät mit 4 Verbindungskabel – 8 Elektroden, selbstklebend (40mm x 40 mm) – 4 Stück 1,5 V AA Batterien – Aufbewahrungskoffer – Deutsche Bedienungsanleitung. Allerdings ist man dafür auch mit 160 Euro dabei. Ein Blick in die zur Zeit vorliegenden 21 Bewertungen, die eine Note von 4,7 ausmachen, zeigen aber auf, das da viele Umsteiger von preiswerteren Einsteigergeräten dabei sind.